Verpackungsverordnung

Verpackungsverordnung



Gemäß § 6 Absatz 1 Verpackungsverordnung haben sich Hersteller und Vertreiber, die mit Ware befüllte Verkaufsverpackungen, die typischerweise beim privaten Endverbraucher anfallen, erstmals in den Verkehr bringen, zur Gewährleistung der flächendeckenden Rücknahme dieser Verkaufsverpackungen, an einem oder mehreren Systemen nach § 6 Absatz 3 Verpackungsverordnung zu beteiligen.



JD GmbH

Lysegang 7-9

45139 Essen

hat sich zur Sicherstellung der Erfüllung ihrer gesetzlichen Verpflichtungen dem bundesweit tätigen Rücknahmesystem der  
INTERSEROH Dienstleistungs GmbH


Stollwerckstraße 9a


51149 Köln


Telefon: +49 2203 9147-0


Fax: +49 2203 9147-1394


Email: info(at)interseroh.com


angeschlossen

(Vertragsnummer 214 300 Kundennummer 689 85313).
Das Rücknahmesystem der INTERSEROH Dienstleistungs GmbH ist ein flächendeckendes Rücknahmesystem im Sinne des § 6 Absatz 3 Verpackungsverordnung. Die INTERSEROH Dienstleistungs GmbH trägt dafür Sorge, dass die von der JD GmbH eingesetzten Verpackungen nach dem Gebrauch entsprechend der gesetzlichen Regelungen recycelt und verwertet werden.

Auf der Internetseite der INTERSEROH Dienstleistungs GmbH (www.interseroh.com) lassen sich vertiefte Informationen abrufen. 

Die INTERSEROH Dienstleistungs GmbH nennt den Endverbrauchern ganz in deren Nähe eine Annahmestelle für die gebrauchten Verpackungen oder arrangiert die Abholung der Verpackung. Private Endverbraucher haben als Verbraucher ebenfalls die Möglichkeit, die Verpackung aus Papier und Pappe in die Altpapiersammlung zu geben. Geringe stofffremde Anhaftungen (Klebebänder, Etiketten oder ein geringer Folienanteil) haben auf den Recycling-Prozess keine negative Auswirkung.

Service

iHover

Konto